Weihnachtsgeschenke, die wachsen und schmecken!

Familie Nohel von der Zimmerei Nohel aus Gelnhausen Hailer wollte 2019 einmal anders Weihnachtsgeschenke an ihre Kunden und Geschäftspartner verteilen. Christian Nohel sagte: „Wir würden gern etwas Nützliches und Nachhaltiges für die Gemeinschaft tun, wir möchten gern Obstbäume spenden“. Mit dem Anliegen wandte sich die Familie an den Landschaftspflegeverband Main-Kinzig. Eine geeignete Fläche für die Pflanzung war bald gefunden: auf der Streuobstwiese des Waldkindergartens Gelnhausen waren Lücken für 3 neue Bäume. Berit Zeber vom Waldkindergarten freut sich: „Da können die Kinder bald Gesundes direkt vom Baum naschen oder wir kochen leckeres Quittenmus zusammen.“ Birn-, Zwetschgen- und Quittenbaum von bester Bio-Qualität wurden von der Linsengerichter Baumschule geliefert. Am 7. Dezember wurde gepflanzt und die Bäume mit Spenderschildchen versehen. Barbara Fiselius meint: „Tolle Idee, das ist gut für die Umwelt und die Streuobstwiesen in unserer Region. Gute Luft und nutzbares Obst – das könnte ein gutes Beispiel für andere sein!“

    Christian Nohel (Zimmerei Nohel), Berit Zeber (Waldkindergarten Gelnhausen), Barbara Fiselius (Landschaftspflegeverband MKK), Sylvia Nohel (Zimmerei Nohel). Foto: Elisabeth Nohel

    Landschaftspflegeverband Main-Kinzig-Kreis e.V.