Arbeiten am Bürgersaal in Altenhaßlau
Wo sonst um diese Zeit ausgelassen Fasching gefeiert wird, herrscht in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie gähnende Leere. Keine närrische Deko, keine kostümierten Karnevalisten, keine frühmorgendlichen Überbleibsel der Sitzung des vergangenen Abends. Stattdessen steht vor dem Altenhaßlauer Bürgersaal seit einigen Tagen ein großer Baukran. Der Grund: Dort haben Arbeiten zur Dachsanierung begonnen.

Im vergangenen Jahr hatte die Gemeinde festgestellt, dass durch einen Teil des Flachdachs des Anbaus Wasser in das Gebäude eindringt und droht, weitere Schäden zu verursachen. Allerdings dauerte es etwas, bis ein Bauunternehmer zur Umsetzung gefunden werden konnte. Erst die zweite Ausschreibung erbrachte das erhoffte Ergebnis.

Ziel ist es nun, die Bausubstanz zu erhalten und die weitere Nutzung zu sichern. Probleme bei der Umsetzung könnte nur das Wetter machen. Da der Bürgersaal derzeit nicht genutzt werden kann, wurden diese Arbeiten in der Faschingszeit möglich. Ansonsten hätten die Arbeiten bis nach der Kampagne der beiden Altenhaßlauer Faschingsvereine warten müssen.

 Weil Wasser ins Gebäude eingedrungen ist, wird aktuell das Dach des Bürgersaals in Altenhaßlau saniert. FOTO: LUDWIG

 Gelnhäuser Neue Zeitung